Der Milchzahn - mehr als nur ein Platzhalter für die bleibenden Zähne

Der Milchzahn - mehr als nur ein Platzhalter für die bleibenden Zähne

Der Verlust von Milchzähnen in einer frühen Phase kann die Entwicklung des Gebisses eines Kindes erheblich beeinträchtigen. Ein kerngesundes Milchzahngebiss erhöht die Aussicht, dass auch die bleibenden Zähne gerade wachsen. Daher dienen die Milchzähne als Platzhalter für die bleibenden Zähne. Geht z.B. durch Unfall oder Karies ein Milchzahn verloren, sollte auf jeden Fall sofort der Zahnarzt aufgesucht werden, der dann einen festsitzenden Platzhalter anfertigt und zementiert.

Dieser festsitzende Platzhalter verhindert dauerhaft die „Aufwanderung” der Zähne. Ein Abdruck der Zähne muss nicht genommen werden, was für das Kind von Vorteil ist. Bei dieser Variante werden die Kosten nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Ein loser Platzhalter, ähnlich wie eine Zahnspange, sollte täglich mehr als 12 Stunden getragen werden, vor allem auch Nachts und im Urlaub. Um einen losen Platzhalter anfertigen zu können, wird ein Abdruck vom Gebiss Ihres Kindes gemacht, das sich dann die Farbe des Platzhalters aussuchen darf, damit Ihr Kind diesen Platzhalter auch gerne trägt. Die Kosten für die Erstversorgung werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Für eine Beratung zum Thema Platzhalter und Milchzähne stehen wir Ihnen in der Zahnarztpraxis Erlangen gerne zur Verfügung. Verereinbaren Sie einfach einen kostenloesen und unverbindlichen Beratungstermin.

.